Aktuelles und Termine

Coronavirus (SARS-CoV-2) in ihrer Einrichtung

Liebe Erziehungsberechtigte der betreuten Kinder, liebe Schüler*innen und Mitarbeiter*innen

Uns, dem Gesundheitsamt der Stadt Köln, wurde das positive Testergebnis auf das Coronavirus SARS-CoV-2 eines Kindes/einer Mitarbeiter*in Ihrer Einrichtung gemeldet. 

Die Einrichtungsleitung hat in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Köln die Kontaktpersonen mit höherem Ansteckungsrisiko (Kontaktpersonen der Kategorie 1) benannt. Die Kontaktermittlungen erfolgten anhand der von Gesundheitsamt Köln vorgegebenen Kriterien auf der Grundlage der aktuell gültigen Empfehlungen des Robert Koch-Institutes. Für diese sogenannten Kontaktpersonen der Kategorie 1 ordnet das Gesundheitsamt häusliche Quarantäne an. Die betroffenen Personen werden von der Einrichtungsleitung darüber informiert und müssen die häusliche Quarantäne einhalten.

Weitere Kontakte mit höherem Ansteckungsrisiko zu anderen Kindern, Schüler*innen oder

Mitarbeitern*innen hat es in der Einrichtung nach aktuellem Ermittlungstand nicht gegeben.

Aus diesem Grund sind weitere Quarantänemaßnahmen in der Einrichtung zum jetzigen Zeitpunkt nicht notwendig. Insbesondere besteht aus infektionshygienischer Sicht derzeit kein Grund, den Betrieb weitgehender zu unterbrechen. 

Die getroffenen Maßnahmen reduzieren die ohnehin schon geringe Gefahr einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus. Wenn die generell empfohlenen Hygieneregeln eingehalten werden, kann das Risiko noch weiter minimiert werden.

So verhalten Sie und die Kinder sich richtig:

  • Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz bei Begegnungen mit anderen Personen
  • Achten Sie auf einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen auch im öffentlichen Raum – beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen oder beim Spaziergang im Park.
  • Befolgen Sie die Hygieneregeln für richtiges Husten und Niesen sowie für gründliches Händewaschen.
  • Schränken Sie weiterhin auch Kontakte zu anderen ein und begrenzen diese auf einen möglichst konstanten Personenkreis 
  • Nutzen Sie außerdem die Corona-Warn-App: Die App benachrichtigt Sie, wenn Sie Begegnungen mit Personen hatten, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert waren, und empfiehlt wichtige Verhaltensregeln.  
  • Personen (Kinder, Schüler*innen, Eltern und Mitarbeiter*innen) mit Symptomen, die mit einer Erkrankung an COVID-19 vereinbar sind, dürfen das Einrichtungsgebäude und -gelände nicht betreten und Beförderungsmittel für Kinder/Schüler*innen nicht nutzen. Erkranken Sie oder ihre Kinder an verdächtigen Krankheitssymptomen sollten sie für mindestens 5 Tage zu Hause bleiben und die Einrichtung/Schule erst wieder besuchen, wenn sie über 48 Stunden symptomfrei waren. Eine ärztliche Abklärung unter Hinweis auf den Corona-Fall in der Einrichtung sollte anhaltenden oder schweren Symptomen erfolgen. Der Arzt wird über eine eventuelle Testung entscheiden.

Wir hoffen, dass mit diesem Schreiben viele Ihrer Fragen bereits beantwortet werden. Für weitere allgemeine Fragen nutzen Sie bitte die Informationen auf der Internetseite der Stadt Köln:

www.corona.koeln Bleiben Sie gesund! 

Ihr Schule-Kita-Team des Gesundheitsamts Köln 

Informationen für Eltern, Schüler*innen und Mitarbeiter*innen in Schulen und Kitas bei einem Corona-Fall      Stand 27.10.20 Seite 1 von 1

Köln, 07.11.2020

Änderung der Corona-Schutzverordnung

Die Schulleitung weist auf die Änderung der Corona-Schutzverordnung durch die Stadt Köln hin. Diese erweitert die Maskenpflicht dahingehend, dass schon in einem Radius von 150 m um die Schule herum von SchülerInnen und LehrerInnen eine Maske zu tragen ist.

U. Holke und U. Pahde

_______________________________________________________

09.11.2020 – 28.11.2020 Praktikum der Stufen 9 und 10

  • 10.11.2020 Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer
  • 01.12.2020 Elternsprechtag
  • 23.12.2020 – 06.01.2021 Weihnachtsferien

________________________________________________________

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

der Mundschutz ist für alle SchülerInnen und LehrerInnen im Schulgebäude und auf dem Pausenhof verpflichtend. Das tägliche Desinfizieren der Masken, z. B. mit kochendem Wasser ist notwendig.

Im Unterricht ist ein Mundschutz ab dem 01. September 2020 aus gemeinsamer Fürsorge und zum Schutz aller SchülerInnen und LehrerInnen an unserer Schule auch weiterhin vorgesehen. (verpflichtend wieder seit November 2020)

Außerhalb der Klassenräume gelten die Abstandsregeln mit mindestens 1,5 m.

Aktuelle Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (24. Mail):
Schul- und Unterrichtsbetrieb in Corona-Zeiten und zum Schuljahresstart 2020/2021 finden sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Wir empfehlen dringend die Corona App des RKI auf den Handys der SchülerInnen herunterzuladen.

Ulli Pahde und Uwe Holke, Schulleitung

_______________________________________________________

Aktueller Plan zum Mensabetrieb:

  • Es können nicht alle Stufen für den Besuch in der Mensa gleichzeitig berücksichtigt werden, da sonst kein sinnvolles Gesundheitskonzept (aufgrund von Zeit und Anzahl der SchülerInnen) möglich ist!
  • Das heißt, für den Besuch in der Mensa werden immer tages- und zeitversetzt nur bestimmte Stufen (fünfte bis siebte Stufe und achte bis zehnte Stufe) essen gehen können! An den Tagen, an denen die jeweiligen Stufen nicht in die Mensa gehen, können sie ein Lunchpaket erhalten.

Vorläufiger zeitlicher Ablauf:

  • Montag:         Stufen 5 – 7
  • Dienstag:       Stufen 5 – 6
  • Mittwoch:      Stufen 8 – 10
  • Donnerstag: Stufen 5 – 7
  • Freitag:          Stufen 8 – 10
  • Aufsicht:

Es wird durch zwei MitarbeiterInnen der KJA die Aufsicht geführt, jeweils am Eingang und im Innenbereich der Mensa.