Weitere Informationen und Termine

27.06. – 09.08.22 Sommerferien

Wir wünschen schöne Ferien und sehen uns am 10.08.2022 um 9:10 Uhr wieder!

_______________________________________

Masernschutzgesetz

Die Schule muss den Masernschutz bei jeder/jedem Schülerin/Schüler überprüfen. Dazu dienen folgenden Nachweismöglichkeiten;,,,,,,

  1. Welche Nachweise können vorgelegt werden?
    Es können die in § 20 Abs. 9 Satz 1 IfSG aufgezählten Nachweise vorgelegt werden:
    Impfnachweis => Impfdokumentation (das ist in der Regel der Impfausweis oder eine Impfbescheinigung; aber auch eine ärztliche Bescheinigung, aus dem sich ein
    ausreichender Impfschutz gegen Masern ergibt);
    Immunitätsnachweis => Ärztliche Bescheinigung, dass eine Immunität gegen Masern besteht (in der Regel nach bereits durchlaufener Erkrankung);
    Kontraindikationsnachweis => Ärztliche Bescheinigung, dass eine Kontraindikation
    gegen eine Masern-Impfung besteht;
    Bestätigungsnachweis => Bestätigung einer staatlichen Stelle oder einer Einrichtungsleitung, dass einer der drei vorgenannten Nachweise bereits vorgelegen hat
    (z.B. Bestätigung des Gesundheitsamtes, dass im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung ein ausreichender Masernimpfschutz festgestellt wurde; Bestätigung eines
    Kindergartens, dass dort ein Impfausweis mit vollständiger Masernimpfung bereits
    vorgelegen hat; Bestätigung der Grundschule, dass Nachweis nach § 20 Abs. 9 Satz
    1 IfSG bereits erbracht wurde). Die Vorlage eines dieser Nachweise ist ausreichend.

_____________________________________

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Situation können die Beratungs- und Unterstützungsangebote nicht wie gewohnt stattfinden, daher bietet die Kurt-Tucholsky-Schule ein telefonisches Beratungs- und Hilfsangebot an.

Bei Fragen und Anliegen sind wir zu den üblichen Bürozeiten telefonisch und per Mail erreichbar.

Herr Gisbertz, Sozialpädagoge im GL:           th.gisbertz@gmx.de

0221-3377993-18

Montags bis freitags in der Zeit von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr telefonisch, weitere Termine nach Absprache.   Bei Bedarf können nach Terminabsprache Treffen in der Schule vereinbart werden.

Herr Klapheck, Schulsozialpädagoge:           stefan.klapheck@stadt-koeln.de

0221-3377993-13

Das Beratungsangebot unterliegt dem Prinzip der Freiwilligkeit und der Vertraulichkeit.

_______________________________________________

Die Berufsberatung (Klassen 9+10) mit Frau Ganster-Helmus von der Agentur für Arbeit.

Telefonisch erreichbar unter (0221-94291523) oder über Email (Koeln.Berufsberatung.152@arbeitsagentur.de)